Craniosacrale Biodynamik für Babys

Craniosacral-Behandlungen für Kinder und Babys
Die Arbeit mit Kindern ist für mich eine besondere Freude, da sie besonders empfänglich sind und meist unmittelbar auf diese sanften Craniosacral-Behandlungen ansprechen.
Der Körper eines Babys ist bei der Geburt – insbesondere im Bereich Kopf, Hals und Schultern – starken mechanischen Kräften ausgesetzt. Manchmal können diese damit einhergehenden Einwirkungen vom Körper des Babys nach der Geburt nicht bzw. nicht vollständig in die Normalstruktur rückgeführt werden und es bleiben Spannungen im Gewebe zurück, die zu Beeinträchtigungen führen.
Im Rahmen einer Craniosacral-Behandlung können diese Spannungen erspürt und gelöst werden.

Eine Craniosacral-Behandlung kann insbesondere bei folgenden Indikationen hilfreich sein:
Babys:
  • Wenn die Schwangerschaft emotional belastet oder die Geburt mit Komplikationen verbunden war
  • Blähungen, Verdauungsprobleme, Probleme mit Schlucken, Spucken
  • Schiefhals, Schielen
  • Regulation des vegetativen und zentralen Nervensystems – Baby weint viel oder wirkt angespannt oder unruhig oder hat Schlafstörungen
  • Auffälligkeiten bei Bewegungsabläufen oder Entwicklungsverzögerungen
Kinder:
  • häufige Verkühlungen, Ohrenentzündungen
  • Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten, Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe, Spannungszustände
  • Begleitend bei Zahnstellungskorrekturen durch Zahnspangen